Fortbildung? Ich? Warum?

Warum sollte ich mich für eine Fortbildung zum Fachwirt, Betriebswirt oder Meister entscheiden?

 

Wir wissen nicht was wir nicht wissen…

 

Getreu dieses Mottos können wir nicht wissen, was sich hinter unserem aktuellen Fach- und Erfahrungshorizont noch so alles verstecken könnte.

 

Deshalb kann sich die Entscheidung für eine Fortbildung anfühlen, wie das Segeln hinein in einen Nebel. Da möchte man schon wissen, warum man diese zusätzlichen Risiken und Strapazen auf sich nehmen sollte.

 

Für eine Fortbildung zum Fachwirt, Betriebswirt oder Meister gibt es eine ganze Reihe von sehr guten Gründen, die man grob in die Bereiche „fachlich, beruflich, privat“ einteilen könnte. Auch auf die Bildungsrendite werden wir hier noch kurz eingehen, etwas umfangreicher finden Sie diesen Begriff in einem extra post.

  • Persönlich bzw. privat werden Sie sich deutlich weiterentwickeln und innerhalb Ihrer Studienzeit an ihren neuen Zielen, Aufgaben und den zu bewältigenden Hürden wachsen! Diese Form der Persönlichkeitsbildung ist wohl der wichtigste Effekt eines Studiums
  • Fachlich lernt man nie aus! Lebenslanges Lernen ist hier das Stichwort und bringt Sie auch dazu, dass Sie Ihren eigenen Marktwert konsequent erhöhen und so auch mit der Konkurrenz am Arbeitsmarkt oder in der in der eigenen Firma mithalten können.
  • Finanziell wird sich eine Fortbildung vielleicht nicht immer sofort positiv bemerkbar machen, dafür sind Sie aber sofort reicher durch Erfahrungen und gehen aufrechter durchs Leben. Wenn Sie aber die nächste Stufe erreicht haben, wirkt sich Ihre Fortbildung ganz sicher positiv auf Ihr Lebenseinkommen aus! (siehe auch unseren post „Bildungsrendite“).
  • Führungspositionen werden erreichbar und sicher wird man Sie mit einer Fortbildung zum Meister oder Betriebswirt eher befördern als ohne. Denn Mitarbeiter, die sich in Ihrer Freizeit für ein Ehrenamt oder eine Fortbildung engagieren fallen auf!
  • Selbständiger Unternehmer zu werden ist zwar auch ohne eine Fortbildung möglich, aber mit zusätzlichen Fachwissen und dem betriebswirtschaftlichen Rüstzeug fällt es Ihnen bestimmt leichter, auch die schwierigen Phasen zu überstehen.
  • Studienerlaubnis: Mit Abschluss des geprüften Betriebswirts erwerben Sie die Allgemeine Hochschulzugangsberechtigung, mit der Sie jedes Fach an einer Universität oder Fachhochschule studieren können.

 

Lassen Sie sich von den Kosten nicht abschrecken! Finanzielle Hürden kann man u.a. mittels Meister-Bafög „meistern“ (siehe extra post „Meister-Bafög“).

 

Falls Sie in Bayern wohnen und dort den Abschluss machen werden, ist es finanziell sogar noch ein wenig attraktiver bis zum Meister oder Betriebswirt zu studieren: Sie erhalten beim Abschluss Ihrer Fortbildung automatisch einen Meisterbonus von 1000€!

 

Quellen und weiterführende Links:

http://www.meister-bafoeg.info/

http://www.stmwi.bayern.de/mittelstand-handwerk/aus-und-weiterbildung/meisterbonus/

http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/recht-und-gehalt/bildungsrenditen-so-reich-macht-das-studium-wirklich-12789754.html

https://www.igmetall.de/eisen-und-stahl-loehne-und-gehaelter-913.htm

 

 

Zusätzlicher Vorteil:

Gratis Mindmaps zu jeder Lernkarten-Bestellung!